Werbung

Feuer auf Knopfdruck


Brennholz holen und Asche entfernen ist nicht jedermanns Sache. Die neuen Gaskamine der Camina & Schmid Feuerdesign und Technik GmbH & Co. KG verheißen entspannte Stunden am Kamin ohne lästige Begleitarbeiten. Sie funktionieren auf Knopfdruck und überzeugen durch ihr natürliches Flammenbild.

 

 

Das natürliche Flammenbild lässt sich per Funk-Fernbedienung regeln (Foto: Camina & Schmid Feuerdesign).

Fünf Modelle – hier Ekko GL 45 – werden unterschiedlichen Einbausituationen gerecht (Foto: Camina & Schmid Feuerdesign).

 

Die Gaskamine eignen sich für den Betrieb mit Flüssiggas. Herzstück der Anlage sind die täuschend echt nachgebildeten Keramikholzscheite. In ihnen sind insgesamt fünf Brennerdüsen verbaut, welche über zwei getrennt steuerbare Brennergruppen geregelt werden können. Die Größe der Flamme, und damit auch die Wärmezufuhr, lässt sich je nach Bedarf steuern. Besonderer Clou: In die Scheite sind Wolframfäden eingearbeitet. Sie leuchten bei Kontakt mit der Flamme auf. So entsteht der täuschend echte optische Eindruck eines glühenden Scheits. Zusätzlich stellt eine LED-Ambiente-Beleuchtung ein Glutbett nach. Sie verleiht dem Flammenbild noch mehr Tiefe, kann aber auch nur für den optischen Effekt eingesetzt werden, wenn keine Wärme benötigt wird.
Gesteuert wird der Gaskamin über eine Funk-Fernbedienung. Mit ihr lässt sich das Flammenbild in acht Stufen manuell einstellen. Zusätzlich ist eine neunte Stufe für ein besonders dynamisches Flammenbild wählbar. Darüber hinaus informiert die Fernbedienung über den aktuellen Betriebszustand, die Flammenhöhe, Raumtemperatur oder den Steuermodus.
Zurzeit stehen fünf Modelle für unterschiedliche Wohnsituationen zur Auswahl: Klassisch geradlinig bietet Lina G 100 den frontalen Einblick. Die Ansicht über Eck ermöglichen Ekko G R 100 und Ekko G L 100. Von drei Seiten lässt sich das Feuer mit den Einsätzen Ekko G U 45 sowie Ekko G U 100 betrachten.


www.camina-schmid.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: