Sonntag, 21. Oktober 2018 Aktuelle Meldungen
 
Diese Seite drucken

Europas größte Butan-Gastanker auf Kiel gelegt

10.10.18 - 08:20 Uhr
Auf der VEKA-Werft in Lemmer (Niederlande) hat der Bau von Europas größten Butan-Tankschiffen begonnen. Jedes der Schiffe ist etwa dreimal so groß wie herkömmliche Binnenschiffe. Die Tankschiffe, Ergebnis einer Zusammenarbeit vom INEOS Trading & Shipping und Imperial Logistics, werden Butangas vom weltgrößten Lagertank, der derzeit auf dem Oiltanking Antwerp Gas Terminal (OTAGT) im Hafen Antwerpen entsteht, zur INEOS-Raffinerie nach Köln transportieren.

Hugh Carmichael (INEOS/Mitte), Anke Bestmann (Imperial Logistics) und Peter Versluis (VEKA/links) begrüßen vor der ersten Rumpfsektion die Gäste der Kiellegungszeremonie. (Foto: VEKA)

Die beiden neuen Schiffe gehören zu einer Serie von vier Tankschiffen, die INEOS und Imperial Logistics bestellt haben. Mit 110 Metern Länge, 15 Metern Breite, jeweils zwei Motoren und einer Ladekapazität von je 2.428 Tonnen sind die beiden anderen etwas kleiner. INEOS, Imperial Logistics und VEKA haben beim Entwurf, der Planung und Konstruktion der technisch innovativen Schiffe eng zusammengearbeitet. Die Tankschiffe werden 110 Meter lang und 17,5 Meter breit. Verteilt auf sechs Tanks haben sie eine Ladekapazität von 3.024 Tonnen Butan. Angetrieben werden sie von jeweils drei Motoren. Die neuen Tankschiffe werden mit einem erhöhten Kollisionsschutz versehen. Die Hilfsdiesel sind lärmisoliert, so dass die Lärmschutzwerte an den Löschstationen nicht überschritten werden.

Unter den mehr als 40 VIP-Gästen, die an der Kiellegung auf der VEKA-Werft in Lemmer teilnahmen, waren Führungskräfte von INEOS und Imperial Logistics. Hugh Carmichael, Director INEOS Trading & Shipping: „INEOS hat sich verpflichtet, über eine Milliarde US-Dollar in die Ethan-Versorgung aus den USA zu investieren. Unser neuer Butan-Lagertank in Antwerpen markiert zusammen mit den mächtigen Binnentankern unseren nächsten Investitionsschritt in die Zukunft unserer Naphtha-Cracker in Köln. Dieses ausgeweitete Versorgungssystem wird uns flexibler und belastbarer machen und INEOS als Vorreiter auf dem globalen LPG-Markt positionieren."

Anke Bestmann, Director Business Unit Shipping (Gas) von Imperial Logistics International: „Dies ist ein großartiger Tag für INEOS und Imperial Logistics, weil wir damit beginnen, die notwendige Infrastruktur für die Modernisierung der INEOS-Versorgungslinie zu schaffen. Wir freuen uns und sind stolz darauf, bei diesem bahnbrechenden Projekt Partner von INEOS zu sein und unsere Erfahrung und unser Wissen in diese innovative Lösung einfließen zu lassen."

Peter Versluis, Eigentümer von VEKA: „Es ist eine Ehre, mit INEOS und Imperial Logistics an diesem spannenden Neuprojekt zu arbeiten, das in Europa beim Bau von Gastankschiffen neue Standards setzt. Wir freuen uns schon auf den Stapellauf des ersten Mega-Tankers Ende 2019."

Diesen Artikel bewerten Diesen Artikel bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...

Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet! Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Flüssiggas Ausgaben
Aktuelle Ausgabe
Alternativer text
Alternativer text
Box Bottom