Freitag, 14. Dezember 2018 Forschung & Entwicklung
 
Diese Seite drucken

Flüssiggas aus nachwachsenden Rohstoffen

07.03.07 - 12:00 Uhr

Flüssiggas muss nicht zwangsläufig ein fossiler (und damit endlicher) Energieträger sein. Es wird mittel- bis langfristig möglich sein, flüssige Kohlenwasserstoffe wie Propan und Butan auf der Basis von nachwachsenden Rohstoffen herzustellen. Aus fester Biomasse, also beispielsweise Brennholz, Stroh, Bioabfall oder Schilf, lässt sich in einer so genannten Biomass-To-Liquids-Produktion (BTL) ein Synthesegas gewinnen, das in einem weiteren Verfahrensschritt in Flüssiggas umgewandelt wird. Die bestehenden Infrastrukturen für Lagerung, Transport und Vertrieb werden auch für das biogene Flüssiggas ohne Einschränkungen nutzbar sein.
Der DVFG hat jetzt eine "Machbarkeitsstudie zur Erzeugung von Flüssiggas aus Biomasse" beim ATZ Entwicklungszentrum (Sulzbach-Rosenberg) in Auftrag gegeben. Diese Grundsatzstudie soll die technischen Möglichkeiten der Biomasse-Vergasung zu Flüssiggas ermitteln, bewerten und die jeweilige Wirtschaftlichkeit abschätzen.

Diesen Artikel bewerten Diesen Artikel bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...

Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet! Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Flüssiggas Ausgaben
Aktuelle Ausgabe
Alternativer text
Alternativer text
Box Bottom